03 Jun

Landesjagdverband stellt Geschäftsbericht vor

Verbandswesen, Aktivitäten und jagdliche Belange in Sachsen-Anhalt - alljährlich zur Landesdelegiertenversammlung veröffentlicht der Landesjagdverband seinen Geschäftsbericht für das zurückliegende Jagdjahr.

Als anerkannter Naturschutzverband und Träger öffentlicher Belange informiert der LJV Sachsen-Anhalt über seine verbandspolitische Arbeit, Aus- und Weiterbildungen sowie über Fakten und Erkenntnisse zu Wild, Jagd und Natur. Der Geschäftsbericht wird stets im Mai eines jeden Jahres auf dem Landesjägertag vorgestellt und anschließend auf der Internetseite veröffentlicht.

Die Entwicklung der Feldhasenpopulation bedarf insbesondere in Sachsen-Anhalt einer stetigen Kontrolle. Im Rahmen des Wildtier-Informationssystems der Länder Deutschlands beteiligen sich ausgewählte Reviere im Bundesland an der regelmäßigen Taxation. Der LJV veröffentlicht im Geschäftsbericht die ausgewerteten Daten sowie konkrete Zahlen zu Fallwild und Jagdstrecke. Aufgrund des alarmierend niedrigen Bestands, auch anderer Niederwildarten wie der des Rebhuhns, organisiert der LJV bereits seit 1994 Biotopverbesserungen, wie die Anlage von Hecken, Remisen und Feldgehölzen. Die detaillierte Förderung, auch durch die Unterstützung der Jagdabgabe, sowie die genaue Übersicht über bereits erfolgte Pflanzmaßnahmen finden sich in dem 38-seitigen Bericht.

Zum Schutz der heimischen Flora und Fauna ist zudem die Überwachung gebietsfremder Arten zwingend erforderlich. Insbesondere wir Jäger nehmen Veränderungen in den Revieren schnell wahr und können darauf reagieren. Seit 2006 werden, im Rahmen des Wildtiermonitorings, invasive Arten wie Waschbär, Marderhund und Mink erfasst und kartiert. Auf Grundlage dieser regelmäßigen Bestandserfassungen liefern die Jägerschaften wichtige Erkenntnisse zur Verbreitung und Etablierung der Arten auf dessen Grundlage notwendige Managementmaßnahmen erarbeitet werden können. Beispielsweise die Förderung zahlreicher Lebendfang-Fallen durch den LJV und weiterführend die Bereitstellung diverser Kühlsysteme zur Einlagerung von Fuchs- und Waschbär-Balg werden im Geschäftsbericht detailliert vorgestellt.
Der Umgang mit der Waffe ist elementarer Bestandteil unseres Handwerks - die regelmäßigen Meisterschaften im jagdlichen Schießen auf Kreis-, Landes- und Bundesebene Teil des Verbandslebens. Der Landesjagdverband berichtet über die Ergebnisse und schafft Anreize, sich im Schießwesen zu engagieren. Wussten Sie, dass Max Kellermann mit 17 Jahren jüngster Teilnehmer der vergangenen DJV-Bundesmeisterschaft war und am Skeetstand 15/0 Tauben schoss?
Noch deutlich jünger war der sechsjährige Mathes auf dem Landesbläsertreffen 2018, der mit Signalen wie „Hase tot“ bereits ein umfassendes Repertoire aufweisen konnte. Drei Seiten im Geschäftsbericht widmen sich dem Jagdhornblasen, einem wichtigen Bestandteil unserer Kultur und des jagdlichen Brauchtums.
Seinen Mitgliedern einen Service zu bieten ist ebenso Aufgabe des Verbandes.
Eine Übersicht von Rabatten auf Wildkühl- und Vakuumiertechnik, Mobilfunk, PKW, Hundeschutzwesten sowie verschiedene Versicherung stellt der LJV im Geschäftsbericht dar.

Hier den Geschäftsbericht als PDF herunterladen.

...weiterlesen ...fertig